Home » Game Reviews » X-Men 1

X-Men 1

Comic Spiele waren und sind bis heute eine sehr durchwachsene Sache. Ausser einigen, rühmlichen Spielen ist dieses Genere Per Se schlecht. X-Men für den Sega Mega Drive ist in diesem Bezug absolut keine Ausnahme. Es ist aber bei weitem nicht ganz so grausig wie seine Vorgänger. Ein Review über ein Spiel zu schreiben, dass schon im Vorfeld als schlecht tituliert wird ist deshalb nicht. Die Grafik ist schon zum Erscheinungzeitpunkt veraltet. Die Sprite Palette der Helden hätte auch auf einem 8-Bit-er ohne Probleme laufen können. Die Hintergründe sind absolute Standartware und die Settings so verbraucht wie man es erwartet. In diesem Matsch aus Pixeln kämpfen die Helden Wolverine, Gambit, Nightcrawler und Cyclops gegen Magneto. Weiter muss man auf die Geschichte nicht eingehen, denn sie ist quasi nicht vorhanden. Über den Raum der Gefahren, werden unsere Helden in die einzelnen Welten geschickt um sich zu beweisen. Dabei stehen ihnen neben den obligatorischen Schlägen und Tritten auch ihre Mutantenkräfte zur Verfügung, was jedoch die sekundäre Energieleiste belastet. Voll aufgeladen haben die Mutanten ein noch durschlagskräftigeres Argument auf ihrer Seite. So fährt Wolverine seine Krallen aus und heilt sich über Zeit von selbst. Cyclops Augenstrahlen brennen sich durch die feindlichen Reihen. Der Nightcrawle teleportiert lustig über den Bildschirm. Leider kommt zu keiner Zeit Spielspass auf. Die Kollisionsabfrage ist aus der Hölle und die Gegnerriege überschaubar. Rätsel gibt es nur dann wenn man herausfinden muss dass man an einer bestimmten Stelle den Trigger ausstöpseln muss weiter zukommen. Der Spielfluss wird extrem unfaire Stellen gestört und auch die Helfer in der Not, Storm, Rouge, Arch Angel und Marvel Girl können dabei nicht helfen. Ebenso wie der Sound, stöhnt der Spieler über das gekrächze aus den Fernseheboxen. Nicht ein bisschen Wiedererkennungswert der comichaften Geräusche oder der banalen “Musik”. Der einzige Grund warum man ein solches Spiel tatsächlich bis zum Ende durchhält ist der Mangel an Comicumsetzungen in Spielen. Fazit: Nur für absolute Hardcorefans geeignet. Alle anderen finden locker besseres.

Zur Übersicht:

Plot:★☆☆☆☆ 
Charakter:★★☆☆☆ 
Dialog:★☆☆☆☆ 
Spieltiefe:★★☆☆☆ 
Spielspass:★★☆☆☆ 
Wertung:★½☆☆☆ 

Bilder Quelle: http://www.mobygames.com

Schreibe einen Kommentar